Archiv

Archive for März 2012

Eine Oma ging spazieren………

.
Den Statistiken zu meiner Website www.volksliedsammlung.de entnehme ich, daß die Leute wie verrückt nach dem Lied „Eine Oma ging spazieren“ suchen. Ich habe keine Ahnung warum.

Ich konnte ja noch verstehen, daß im März minütlich das Lied „Singt ein Vogel im Märzenwald“ gesucht wurde, aber wieso nun die Oma? Fängt sie ausgerechnet Ende März/Anfang April an zu hüpfen?

Um den Suchenden etwas zu helfen, ist hier der Link zu meiner Version des Liedes, das ich in den 60er Jahren im Kindergarten gelernt habe:

http://soundcloud.com/wiebkehoogklimmer/eine-oma-ging-spazieren-wiebke.
.

Advertisements

Aufruf zur Beteiligung an der Entbürokratisierung in der Pflege

.
Die letzten 3 Tage habe ich auf der Altenpflegemesse in Hannover verbracht. Dort befand sich auch der große Stand der Ombudsfrau des Bundesministeriums für Gesundheit Elisabeth Beikirch, die jeden aufruft, sich mit konkreten Vorschlägen zur Entbürokratisierung in der Pflege am Reformprozess zu beteiligen.

Ich habe am 1. Tag der Messe länger mit ihr persönlich gesprochen und hatte auch heute am letzten Tag ein längeres Gespräch mit ihrer Kollegin, die speziell mit dem MDK Erfahrungen hat. Der Politik ist die gesamte Problematik sehr bewußt! Sie sammeln jetzt soviele Berichte und Meinungen wie möglich, um konkret etwas ändern zu können.

Leute aus Pflegeberufen, pflegende Angehörige und jeder, der sich angesprochen fühlt, ist aufgerufen, sich an der Veränderung zu beteiligen.
Aus meiner persönlichen Erfahrung weiß ich, daß sachliche und konkrete Briefe an Politiker sehr wirkungsvoll sind!

Hier die Kontaktdaten:

Elisabeth Beikirch
Ombudsfrau zur Entbürokratisierung der Pflege
Bundesministerium für Gesundheit
Friedrichstraße 108
10117 Berlin
ombudsfrau@bmg.bund.de
Tel: 030 / 18441-2375
Fax: 030 / 18441-2379

und hier noch der Link (aktualisiert am 30.1.2013):
http://www.bmg.bund.de/pflege/entbuerokratisierung-in-der-pflege.html
.

Kuckuck, Kuckuck ruft’s aus dem Wald auf türkisch

.
Die Menschen suchen heute alle Kuckuckslieder – in Berlin habe ich noch keinen gehört….;-)
Verwundert, wieso jemand mit der Suchanfrage „“türkische wald lieder“ bei mir auf „Kuckuck, Kuckuck ruft’s aus dem Wald“ (http://www.volksliedsammlung.de/kuckuckk.html) stieß, fand ich dieses hier:

http://www.liederlexikon.de/lieder/kuckuck_kuckuck_ruft_aus_dem_wald/editionf
Die türkische Version stammt aus dem Jahr 1991.
.

Die Kinderlieder-CD ist nun bei Amazon erhältlich

.
Endlich ist es soweit:
Die Kinderlieder CD, das 1. Album zum Projekt „Volkslieder als Therapie bei Demenzerkrankungen (Alzheimer)“, ist nun nicht nur als MP3-Download bei Amazon erhältlich, sondern auch als CD:

http://www.amazon.de/gp/product/B006Z9486M/ref=dm_dp_cdp/280-3708671-6224361?ie=UTF8&s=music.

Und natürlich ist die CD auch nach wie vor persönlich bei mir erhältlich unter www.volksliedsammlung.de.

.

Singende Krankenhäuser

.
Heute möchte ich auf die Initiative „Singende Krankenhäuser e.V.“ hinweisen. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Website http://www.xn--singende-krankenhuser-m2b.de/.

Vom 25.4. bis 27.4.2012 findet die 2. Jahreskonferenz an der Psychiatrischen Klinik Lüneburg statt und trägt folgenden Titel: „Das Potential des heilsamen Singens. Singend gesund werden. Forschung – Praxis – Perspektiven.“ Ausführliche Informationen zu dieser Tagung finden Sie unter diesem Link: http://9825.cleverreach.de/m/3343818/.

Hier ist ein sehr informativer Film vom NDR unter dem Titel „Singendes Krankenhaus in Lüneburg“. Der NDR kündigt den Film wie folgt an: „Singen ist gesund – das ist wissenschaftlich bewiesen. Die gute Stimmung, die dabei aufkommt, kann kranken Menschen helfen, Isolation und Angst zu überwinden.“ Und hier ein Zitat aus dem Beitrag: „singende Patienten werden schneller und nachhaltiger wieder gesund – das beweisen Studien“. Und hier ist nun der Link zum Film:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/media/hallonds7923.html

.

%d Bloggern gefällt das: